Home

Galerie

Artikel

Wissenswertes

Flohmarkt

Kontakt

Impressum

Links

Kleidung für Siedler

Ausstattung für die Farmersfrau 

Farmersfrau im Sonntagsstaat

Darunter trägt Frau Hemd, Mieder, Unterrock und Unterhose.
Das Kleid ist zeitgemäß mit Miederstäbchen verstärkt und wird mit einem neutralen Kummerbund aus Seidentaft gehalten.

Mieder wurden durch alle Bevölkerungsschichten und zu jeder Zeit getragen (außer in der Regel zu sehr anstrengender Feldarbeit)!!! Es gab sogar Mieder für Schwangere, die man entsprechend der sich erweiternden Taille verstellen konnte.

Unterröcke trug man bis zu 6 übereinander - je nachdem wie kalt es war - wobei die wärmsten mit Wolleinlagen gequiltet waren.

Passende "Pinner"-Schürze und Haube vervollständigen das Ensemble und ein handgeklöppelter Spitzenkragen gibt den letzten Pfiff.

Auch eine aufwändigere Schürze läßt sich gut dazu kombinieren.

Farmersfrau mit Pinner  Farmersfrau mit Schürze

Umhang für die ersten kühlen Tage

Für die ersten kühlen Herbsttage, oder auch unsere manchmal doch recht gewöhnungsbedürftigen Hochsommerabende eignet sich ein einfacher Wollumhang, der hier noch zusätzlich mit Wolle abgefüttert wurde. Hat sich auch als Notzusatzdecke im Lagereinsatz bewährt.

Siedlerin beim Stadtbummel

 

Für die wöchentliche Einkaufsfahrt in die Stadt muss natürlich ein etwas gediegeneres Outfit her - Wollrock und Bluse, darüber ein etwas feinerer Umhang. Dazu die passende Kopfbedeckung und Frau kann sich sehen lassen.
Hier ist es ein Seidenbonnet mit Blumenbesatz

Die Bindeschleife ist, wie Hutfutter und Hutaußenseite, ebenfalls aus Seidentaft.

 

Seidenhut - Bonnet

 

Outfit für das Mädchen vom Lande

Hemd, Mieder, Unterrock und Unterhose die lange genug sein muss um unter dem Kleid herauszuspitzen.

Farmersmädchen im Unterkleid  Farmersmädchen im Unterkleid

Das Kleid wurde bei Mädchen nicht so lange wie bei erwachsenen Frauen getragen und war immer so genäht, dass es wachstumsbedingt herausgelassen werden konnte. Als Gürtel dient hier eine große Seidenschleife, Schürze und Haube runden  das Ganze ab. Die Hauben wurden bei Mädchen meist seitlich gebunden und bedeckten oft auch den Nacken.

 Farmersmädchen im Sonntagsstaat  Farmersmädchen im Sonntagsstaat
Farmersmädchen im Alltagsgewand   Farmersmädchen im Alltagsgewand  Farmersmädchen im Alltagsgewand